Diese Website verwendet eigene Cookies und Cookies von Dritten. Wenn Sie fortfahren, akzeptieren Sie, dass wir Cookies verwenden.
Bitte besuchen Sie unsere Datenschutzbestimmungen um mehr zu erfahren:
 

Appetitzügler: (Anorektika, Anorexika)

Appetitzügler sind Mittel, die hemmend auf das Hungerzentrum im Gehirn wirken. Sie reduzieren den Appetit und damit auch meist die Nahrungsaufnahme.

Helfen Appetitzügler beim Abnehmen?

Appetitzügler führen zu keiner dauerhaften Gewichtsabnahme. Appetitzügler verlieren häufig rasch an Wirksamkeit und können bei längerer Anwendung abhängig machen. Die Einnahme reduziert meist nur kurzfristig das Gewicht. Sobald der Appetitzügler nicht mehr eingenommen wird, steigt das Körpergewicht wieder an, da die Ursachen für das Übergewicht weiterhin bestehen. Appetitzügler haben zum Teil starke Nebenwirkungen. Sie können den Blutdruck, besonders im Lungenkreislauf steigern, die Pulsfrequenz erhöhen und zu Nervosität und Schlafstörungen führen.

Appetitzügler und andere Medikamente zur Gewichtsreduktion können den Einstieg in eine Gewichtsreduktion erleichtern. Aufgrund der deutlichen Nebenwirkungen ist es ratsam, die Medikamente - wenn überhaupt - nur unter ärztlicher Aufsicht und kurzfristig anzuwenden. Bei rezeptfreien Appetitzüglern ist es meist umstritten, ob sie überhaupt wirken.